Ambulante OP

Als auch auf die operative Therapie ausgerichtete Abteilung verfolgen wir das Ziel, in unseren Schwerpunkten durch gut geübte Technik, hohe Fallzahlen und gesicherte Qualität, das bestmögliche Ergebnis für Sie als Patient zu erreichen. Unser freundliches Gesundheitsteam ist dabei Ihr kompetenter Ansprechpartner und Begleiter vor und nach der notwendigen Behandlung.

Ambulant statt stationär?

Als auch auf die operative Therapie ausgerichtete Abteilung verfolgen wir das Ziel, in unseren Schwerpunkten durch gut geübte Technik, hohe Fallzahlen und gesicherte Qualität, das bestmögliche Ergebnis für Sie als Patient zu erreichen. Unser freundliches Gesundheitsteam ist dabei Ihr kompetenter Ansprechpartner und Begleiter vor und nach der notwendigen Behandlung.

Welche Operationen kommen in Frage?

Zu den Operationen, die wir Ihnen ambulant anbieten können, gehören unter anderem:

  • Handchirurgische Eingriffe
  • Metallentfernungen
  • Operationen an Arm und Ellenbogen
  • Weitere Weichteileingriffe

Diese Operationen eignen sich besonders für die ambulante Durchführung, denn sie beinhalten ein minimales Risiko für postoperativ auftretende medizinische Komplikationen; sie erfordern keine spezielle postoperative Pflege und sie erlauben die rasche Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme direkt nach der Operation.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Grundsätzlich muss natürlich die Bereitschaft des Patienten gegeben sein, sich ambulant operieren zu lassen. Außerdem ist es notwendig, dass im Haushalt des Patienten eine geeignete, vertraute Person für die Betreuung in den ersten 24 Stunden zur Verfügung steht. Bei chronischen Erkrankungen, z. B. hohem Blutdruck, Herzerkrankungen, Diabetes, Asthma, ausgeprägtem Übergewicht, Kleinkindern unter drei Jahren, kann einer ambulanten OP in aller Regel erst nach Rücksprache mit dem Anästhesisten zugestimmt werden. Die vor der Operation zum Teil notwendigen Untersuchungen (EKG, Blutuntersuchungen etc.) oder Medikamentenumstellungen können in der Regel vom jeweiligen Hausarzt oder behandelnden Internisten durchgeführt werden.

Die Anästhesie

Der Narkosetechnik kommt bei ambulanten Eingriffen eine besondere Bedeutung zu. Im Bereich der Anästhesie arbeiten wir mit erstklassig ausgebildeten Spezialisten zusammen, denen alle gängigen modernen Anästhesieverfahren und Überwachungsmethoden für diese Eingriffe zur Verfügung stehen und die den höchstmöglichen Qualitäts- und Sicherheitsstandard gewährleisten. Dies schließt selbstverständlich auch eine im Anschluss an die Operation eventuell notwendige Schmerztherapie ein.

Wo wird operiert?

Wir führen diese ambulanten Operationen in den modernen Operationsräumen des Ev. Krankenhauses Göttingen-Weende in Weende durch.

Die Vorteile ambulanter Operationen auf einen Blick:

  • Ein Krankenhausaufenthalt mit all seinen Unannehmlichkeiten ist überflüssig.
  • Noch am OP-Tag kann der Patient in sein gewohntes häusliches Umfeld zurückkehren.
  • Die Betreuung nach der Operation erfolgt in aller Regel nicht durch Fremde, sondern durch Familienmitglieder, die auf Wunsch von ambulanten Pflegediensten unterstützt werden. Es erfolgt eine kontinuierliche Betreuung durch den Ihnen vertrauten, Sie behandelnden Arzt. Der im Rahmen von stationären OPs notwendige Arztwechsel findet nicht statt.
  • Es ist keine Änderung der Lebensgewohnheiten bezüglich Essen, Trinken, Fernsehen oder Musikhören etc. nötig.
  • Ambulante Operationen sind wegen des wegfallenden stationären Krankenhausaufenthaltes in der Regel deutlich kostengünstiger durchzuführen und stellen bei gleich hoher Qualiät einen wesentlichen Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen dar.